Kaffee ist mehr als ein Getränk

Kaffee hat symbolischen Wert, er ist ein Ritual unseres Alltags.

Mit rund 1000 natürlichen Aromakomponenten spricht Kaffee unsere Sinne auf vielfältigen Ebenen an. Hier finden Sie Informationen über unsere Unternehmens-Philosophie, unsere Projekte und die Herkunft unserer Rohkaffees.

Unsere Kaffee-Philosophie

Zu unserem Verständnis von fairem Handel gehört der kritische Blick auf die Einhaltung und Umsetzung von gemeinsamen Grundsätzen sowohl bei Anbau und Ernte als auch in der Produktion und im Verkauf des Kaffees. Wir haben uns als Familienbetrieb ganz bewusst entschieden kein Geld in Labelgebühren zu investieren, sondern auf direkten Handel mit unseren Kaffeebauern und auf vertrauenswürdige Kooperationen mit guten Rohkaffeehändlern zu setzen. Unser "Eigen-Label" kennzeichnet, dass regelmäßgig ein Teil unserer Erlöse in die Projekte von Aktion Kinderpläne e.V. fließen.

Aktion Kinderpläne e.V.

Aktion Kinderpläne engagiert sich dafür, dass Kinder gesund, gebildet und gewaltfrei aufwachsen dürfen. Die Projekte sind in den kaffeeanbauenden Ländern und bergischen Land zuhause. 

Der Bezug zu den kaffeeproduzierenden Ländern entwickelte sich mit unserer familiengeführten Kaffeerösterei. Durch die Beschäftigung mit der Lebenssituation der Menschen, die unseren Rohstoff anbauen, ernten und aufbereiten, haben wir uns entschlossen etwas dorthin zurück zu geben. Je mehr wir uns mit den Bedürfnissen und Nöten der Familien rund um den Kaffeegürtel vertraut gemacht haben, desto offener wurden unsere Augen auch für die Probleme direkt vor unserer Türe. Aktion Kinderpläne setzt sich für Kinder und Jugendliche in Notsituationen ein, sowohl in den Ursprungsländern des Kaffees als auch im Bergischen Land.

Kindern gehört die Zukunft, in deren Bildung und Gesundheit zu investieren, ist für uns das Wichtigste und Nachhaltigste, was wir tun können.

Die Anbauregionen unserer Kaffees

Kaffee wird weltweit in rund 80 Ländern angebaut. Die kommerzielle Produktion stammt jedoch fast ausschließlich aus Ländern im sogenannten Kaffeegürtel, also tropischen und subtropischen Regionen rund um den Äquator. Dort herrschen hervorragende Bedingungen für anspruchsvolle Kaffeepflanzen: gute Böden, mildes Klima, ausreichend Feuchtigkeit und vieles mehr. Die Hauptanbauregionen liegen in Mittel- und Südamerika, Ostafrika und Südostasien, auch auf den Karibikinseln, in Westafrika, Indien oder Australien gibt es zahlreiche Kaffeebauern. Rund ein Drittel der Weltproduktion kommt allein aus Brasilien. Rechnet man die Exporte von Vietnam und Indonesien hinzu, ergibt sich ein Anteil von mehr als 50 Prozent am weltweit hergestellten Kaffee. Wir stellen Ihnen unsere Rohkaffees aus unterschiedlichen Ländern vor.

Von der Kaffeepflanze in Ihre Tasse

Die sensible Kaffeepflanze kann gleichzeitig blühen und Früchte tragen, die außerdem zu unterschiedlichen Zeit reif werden. Mehr als 120 Arten der Kaffeepflanze sind bis heute bekannt. Der Weg von der Pflanze bis zur Tasse ist weit und vielfach beschwerlich. Wir informieren Sie gerne über die lange Reise des magischen Elixiers Kaffee.

Eine lange Reise:
Vom Ursprung in die Rösterei

Erntezeit

Je nach geographischer Lage variieren die Erntezeiten, nördlich des Äquators wird meistens von September bis Dezember geerntet, südlich davon zwischen April/Mai und August. Das Kaffeejahr geht vom 1. Oktober bis zum 30. September, es beginnt also am offiziellen Tag des Kaffees.

Von Hand gepflückt

Unsere Kaffees werden sorgfältig von Hand gepflückt, dies ist sehr zeit- und arbeitsintensiv, sichert aber eine sehr hohe Qualität. Es werden nur wirklich reife Kirschen geerntet. Diese selektive Arbeit muss dann mehrfach wiederholt werden. Um 500g Kaffeebohnen zu bekommen, müssen etwa 2.5 kg Kirschen geerntet werden.

Aufbereitung

Da die reifen Kaffeekirschen nicht lange haltbar sind, müssen sie zügig weiterverarbeitet werden, damit sie unbeschadet den Transportweg als saubere, trockene Rohkaffeebohne auf sich nehmen können. Die zwei häufigsten Methoden sind die Nass- und die Trockenaufbereitung. Außerdem gibt es Mischformen dieser beiden Verfahren.

Bei der klassischen Trockenaufbereitung handelt es sich um die älteste und preiswerteste Methode und wird bis heute vor allem in Ländern angewendet, die mit Wasserknappheit zu kämpfen haben. Die Kirschen werden kurz gereinigt und sortiert und dann als ganze Kirsche auf Trockenflächen ausgebreitet. Während der Trocknungszeit müssen die Kirschen regelmäßig gewendet werden bis sie "rappeltrocken" sind, d.h. bis die Bohnen klappern. Der Vorgang dauert drei bis fünf Wochen. Diese sogenannten Natural sind quasi die Beerenauslese beim Wein, sie haben sehr wenig Säure, natürliche Süße und einen vollen Körper. Je länger die Bohnen innerhalb der Frucht getrocknet werden, desto süßer und körperreicher wird der Kaffee.

Bei der Halb-gewaschenen Methode wird das Fruchtfleisch entfernt, der Kaffee wird kurz gewaschen und sortiert und dann mit der Pergamenthaut und der Mucilage für bis zu acht Tagen zum Trocken gelegt. Auch bei dieser Methode müssen die Bohnen gewendet werden.

Bei der Nassaufbereitung kommen die Kirschen zunächst in einen Wassertank. Dort sinken die reifen Früchte zu Boden und die unreifen können aussortiert werden. Ein Entpulper löst dann die Schale und das Fruchtfleisch, das fest am Samen haftet. Die Bohnen werden so gründlich gewaschen bis die Pergaminohaut nicht mehr glitschig ist, anschließend werden sie in der Sonne getrocknet. Für ein Kilo gewaschenen Rohkaffee werden bis zu 150 Liter benötigt.

Weiterverarbeitung

Nach der Aufbereitung und Trocknung müssen die Kaffeebohnen geschält, gereinigt und sortiert werden. Bei der Sortierung werden die Kaffeebohnen nach Größe, Dichte und Farbe sortiert, dies geschieht meist von Hand, kann aber auch mit Sortiermaschinen gemacht werden. Unsere hohen Qualitäten werden sorgfältig in Säcke abgefüllt und dann für uns nach Hamburg verschifft.

Rösten

Erst durch das Rösten bekommt die Kaffeebohne ihre unverwechselbare Kaffeebräune und ihr magisches Aroma. Wir rösten im traditionellen Trommelröstverfahren langsam und schonend. Die Kunst liegt darin, dem Kaffee einen eigenen Charakter zu geben. Von hell bis dunkel haben dabei alle Röstungen ihre Vorzüge und sprechen unterschiedliche Vorlieben an.

Wir rösten mit sehr viel Liebe zum Produkt und bekennen unsere Kaffeeleidenschaft, die uns immer wieder zu neuen Kreationen inspiriert.

KontaktShop
Nach oben