Die Heimat unserer Rohkaffees

Afrika

Äthiopien

Äthiopien gilt als Wiege des Kaffees. In einzelnen Regionen ist heute noch in bewundernswerter VielfaltwilderKaffee zu finden. Man sagt, dass dort die ersten Kaffeesträucher auf den Hochebenen der schattigen Bergwälder wuchsen. Der Kaffee hat sich von Äthiopien aus über die ganze Welt verbreitet. Auf einer Fläche von ca. 400.000 Hektar wachsen wilde und kultivierte Kaffeesträucher. Fünf bis zehn Prozent des Kaffees in Äthiopien ist somit Wildwuchskaffee. Die Erzeugung von reinem hochwertigen wilden Kaffee gilt als besonders anspruchsvoll.

Hochwertige Qualitäten werden durch eine besondere Anbaumethode erzielt, indem man den Wald, in dem die wilden und gepflanzten Kaffeesträucher wachsen, leicht lichtet, allerdings mit einer besonderen Sorgfalt, so dass die Waldstruktur nicht beeinträchtigt wird und auf nachträgliche Düngung verzichten werden kann.

Unsere Äthiopien-Kaffees

Äthiopien Sidamo: feine Säure, intensiver Geschmack, süsslich-nussig

Äthiopien Yirghacheffe: ausgeprägt würziges Aroma, blumig und herb zugleich, erinnert an Kräuter

 

    Kenia

    Jenseits von Afrika - das ostafrikanische Land lebt vom Tee- und Kaffeeanbau und -export.  Auf 2500 bis 2100m in ausgesuchten Lagen wachsen die wertvollen Kaffeebäume.

    Der kenianische Kaffee ist schön fruchtig und ausgeglichen im Geschmack. Das Aroma ist angenehm und die Säure hält sich im Rahmen, schmeckt fruchtig-würzig.

    Die Klassifikation in Handelsklassen gibt Aufschluss über die Qualitäten. PB (Perlbohnen) werden als die besten verstanden, gefolgt von AA++, AA+, AA, AB us.

    Unser Kenia-Kaffee

    Kenia AA+ Top Maasai: sehr aromatisch, kräftig, ausgewogene Hochland-Spitzenqualität

     

    Ruanda

    Kaffee und Tee sind auch in Ruanda unter den wichtigsten Exportgütern. Der ostafrikanische Binnenstaat ist grasbewachsen, hügelig und umgeben von beeindruckenden Gebirgen, in denen noch Berggorillas leben. Ruandawird auch das Land der tausend Hügel genannt. Der Kaffee ist wie sein Land, das Aroma wird als grasig beschrieben.

    Unser Ruanda-Kaffee

    Exklusivkaffee der Dt. Röstergilde, weich, mild mit Aromen von Zuckerrohrmelasse.

       

      Tansania

      Tansania ist ein typisches afrikanisches Land mit der Serengeti, dem unendlich großen und bekanntesten Nationalpark Afrikas. Auch der fast 6000 Meter hohe Kilimandscharo in Tansania ist ein Superlativ, er ist der höchste Berg Afrikas. Der Kaffeeanbau spielt in Tansania eine übergeordnete Rolle. Zwei Drittel der Bevölkerung sind in der Landwirtschafttätig. Hinter dem Abbau von Gold und Diamanten und dem Fördern von Erdöl liegt der Export von Kaffee, Sisal, Baumwolle und Bananen auf dem dritten Platz.

      In Tansania werden ein Drittel Arabica- und zwei Drittel Robusta-Kaffee angebaut. Um die Kaffeepflanzen vor der extremen Sonneneinstrahlung zu schützen, werden parallel Bananenpflanzen gesetzt, deren große Blätter den gewünschten Schatten spenden.

      Der tansanische Kaffee ist im Gegensatz zu anderen afrikanischen Kaffeesorten eher  säureärmer und hat ein leichteres  Aroma.

      Unser Tansania-Kaffee

      Tansania AA+ Burka Estate: Die Plantage Burka Estate ist eine der ältesten und größten  Spezialitätenkaffeeproduzenten  Afrikas. Auf der Farm wird besonderen Wert auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz gelegt. Der Kaffee schmeckt  süßlich fruchtig, kräftig und hat einen würzigen  Duft.

         

        KontaktShop
        Nach oben